Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Kreissporttag 17.05.2018

30.05.2018

Volker Schrader bleibt an der Spitze des KSB Eisenach e.V.

 

Kreissporttag des Kreissportbundes am 17.05.2018

 

Der Kreissportbund Eisenach e.V. hat am 17.05.2018 zu seinem diesjährigen Kreissporttag in die Räumlichkeiten der Wartburg-Sparkasse an der Rennbahn eingeladen. Höhepunkt des Abends waren die Wahlen des neuen Präsidiums.

Der Präsident berichtet eingangs über die Arbeit des KSB Eisenach e.V. im Jahr 2017. Die Vollbesetzung der Geschäftsstelle seit März 2017 hat sich auch für die ehrenamtlich tätigen Präsidiumsmitglieder positiv bemerkbar gemacht. Ein Highlight war unter anderem der 4. Sportschnuppertag in Eisenach mit etwa 300 Kindern oder der Seniorensporttag mit über 100 Seniorinnen und Senioren. Als neues Projekt in der Pilotphase hat der KSB Eisenach als eine der ersten Regionen in diesem Schuljahr ein Bewegungs-Check an 5 Grundschulen aus Eisenach, Creuzburg und Nazza mit insgesamt rund 230 Kindern durchgeführt. Ziel dieses Projektes ist es motorische und sportliche Defizite bei den Kindern zu erkennen und zu erfassen, um frühzeitig darauf reagieren zu können. Für das kommende Schuljahr haben sich bereits 11 Grundschulen verbindlich für diesen Bewegungs-Check angemeldet. Mit dem Projekt Kitas in Bewegung möchte der KSB Eisenach ein Augenmerk auf die ganz Kleinen legen. Das Angebot für die Kitas besteht darin, dass durch den KSB in den Kindertagesstätten sowohl Bewegungsstunden als auch Elternabende zum Thema Bewegung durchgeführt werden.

Der Kreissportbund betreut 113 Vereine mit 14.710 Mitgliedern. In diesem Jahr ist die TSG Ruhla mit 789 Mitgliedern der größte Verein im KSB. Der SV Wartburgstadt Eisenach (768 Mitglieder) und nur knapp dahinter die Freie Turnerschaft 1990 Eisenach (745 Mitglieder) folgen an zweiter und dritter Stelle.

Grundsätzlich sind die Mitgliederzahlen eher rückläufig. Besonders auffällig war in diesem Jahr der Rückgang im Altersbereich 7 - 14 Jahre (- 336). Ursachen wird es einige geben u.a. Trainerausfälle, Verlegung oder Kürzung von Trainingszeiten oder auch die Sporthallensituation speziell in der Stadt Eisenach. Die Tendenz zeigt, dass man auch im Alter noch fit & vital sein kann, denn hier im Altersbereich 50+ sind im Vergleich zum Vorjahr 124 mehr Sportlerinnen und Sportler aktiv. Erfreulicherweise kann man in diesem Jahr erwähnen, dass es keine Vereinsauflösungen im KSB Eisenach e.V. gab.

Volker Schrader berichtete über viele weitere Themen, wie beispielsweise Kinder- und Jugendsport, Sport und Gesundheit, Aus- und Fortbildung, Integration, Sportlerehrung, Kreisjugendspiele und u.a. das Ehrenamt.

Schatzmeister Rüdiger Höhn bedankte sich zunächst beim Landessportbund, dem Landratsamt und der Stadt Eisenach für die jährliche finanzielle Unterstützung und konnte so die Zahlen auf einer gesunden finanziellen Basis darstellen. Neben dem Finanzbericht präsentierte auch Frank Rommel, wiedergewählter Vorsitzender zum Sportjugendtag der Kreissportjugend und ehemaliger deutscher Skeletonfahrer, den Rechenschaftsbericht der Sportjugend.

 

Anerkennende Worte überbrachte Marion Seeber, Vizepräsidentin des LSB Thüringen für die ehrenamtliche Arbeit in den Sportvereinen. Auch der Bürgermeister der Stadt Eisenach Dr. Uwe Möller und Martin Rosenstengel, Beigeordneter des Landratsamtes Wartburgkreis übermittelten besonderen Dank an die Sportvereine für ihr Arbeit und die sportlichen Erfolge, welche dahinter stecken.

 

Das wiedergewählte Präsidium, welches von 26 anwesenden Mitgliedsvereinen gewählt wurde, setzt sich aus Volker Schrader (Präsident), Joachim Klein (Vizepräsident Stadt Eisenach), Roberto Schneider (Vizepräsident Altkreis Eisenach) Rüdiger Höhn (Schatzmeister), Ingrid Keiderling (Präsidiumsmitglied für Frauensport), Claudia Tronicke (Präsidiumsmitglied für Senioren- und Gesundheitssport), und Silke Eccarius (Präsidiumsmitglied für Aus- und Fortbildung) zusammen. Neu ins Präsidium wurde Anne Romanowski (Präsidiumsmitglied für Breiten- und Freizeitsport) gewählt. Rainer Janisch, der jahrelange die Finanzen des KSB Eisenach leitete und zum Schluss Präsidiumsmitglied für Breiten- und Freizeitsport war, stellte sich nicht wieder zur Wahl.

 

Für vorbildliche ehrenamtliche Tätigkeit sind Cornelia Schomburg (TSG Ruhla e.V.), Eva Lützelberger (DLRG Ortsgruppe Eisenach e.V.) und Monika Herter (FSV Eintracht Eisenach e.V.) mit der Guts-Muths-Ehrenplakette in Bronze des LSB Thüringen geehrt worden. Mit der Ehrennadel des LSB Thüringen ist Enrico Schack (SV Town & Country Behringen/Sonneborn e.V.) ausgezeichnet worden. Mit der Auszeichnung „Dankeschön Ehrenamt“ wurde Lutz Schellenberg, langjähriger Nachwuchstrainer und stellvertretender Vorsitzender vom SV 49 Eckhardtshausen e.V. beglückwünscht.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kreissporttag 17.05.2018

Fotoserien zu der Meldung


Kreissporttag 17.05.2018 (30.05.2018)